Sabine Stieger  

Mit global.kryner erhielt sie 2005 den österreichischen Musikaward „Amadeus“ in der Kategorie „Beste Pop-Rock Gruppe national“. Mit global.kryner kam es dann auch zur Zusammenarbeit mit den Musikvideo-Produzenten DoRo (Rudi Dolezal, Hannes Rossacher). Aus dieser Zusammenarbeit entstanden ein Musikvideo zum Titel „Yasí“ und eine 45-minütige Dokumentation. Am 23. Mai 2005 erschien das Album „Krynology“, das erste global.kryner-Album mit Stieger. Auf „Krynology“ steuerte sie mit „I’ll Be the One“ eine Eigenkomposition bei. Dafür und für ihre gesanglichen Leistungen auf dem Album wurde sie in der deutschen und österreichischen Presse und von Musikkritikern gelobt. 2006 erhielt sie mit global.kryner den renommierten Kabarett- und Satirepreis „Prix Pantheon“. Unter dem Pseudonym Samy Jones arbeitet die Ernsthofnerin an verschiedenen Pop-, Soul-, R’n’B-Projekten als Texterin, Songwriterin und Sängerin. Eine erste Veröffentlichung unter dem neuen Namen fand am 12. Dezember 2005 auf dem Kollaborationsalbum „Marcus Reiter feat. Samy Jones: Living in a Waitingroom“ statt. Seit 2014 arbeitet Sabine Stieger künstlerisch unter ihrem bürgerlichen Namen an einem neuen Soloprojekt. Ihren Dialekt mischt sie mit Pop und Chanson und kreiert somit das Genre Austro-Chanson. Im August 2014 erschien der ersten Vorläufer des neuen Programms „Geh bitte!“. Im Februar 2015 erschien das erste Austro-Chanson-Album „Sabinschky“.

 

Bandmitglieder:

  • Sabine Stieger/ Gesang, Geschichten, Gitarre
  • Thomas Franz-Riegler/ Geige, Basstrompete, Gesang
  • Stephan Mastnak/ Kontrabass, Gesang
  • Ludwig Ebner/ Gitarre, Gesang
  • Michael Leibetseder/ Schlagzeug, Percussion

Singles:

Sabine Stieger – Geh Bitte!  
/  2014  

CD's:

Sabine Stieger – Sabinschky  
/  2015