Mono & Nikitaman  

Mono & Nikitaman sind als Dancehall-Reggae-Band bekannt geworden, aber ihre Musik enthält auch Einflüsse von HipHop, Pop und Punk. Diese vielfältige Mischung ist auf die unterschiedliche Sozialisierung der beiden zurückzuführen. Während Nikitaman als Kind in Düsseldorf in besetzten Häusern aufwuchs und von Punk und Straßenmusik beeinflusst wurde, setzte sich die Linzerin Mono in ihrem Studium intensiv mit der englischen und amerikanischen Independent-HipHop-Szene auseinander, woraus ihr Dokumentarfilm „Paint the town blue“ resultierte. Ihre Texte behandeln oft sozialkritische Themen und beziehen Stellung gegen Ausgrenzung, Rassismus, Unterdrückung und Homophobie. Mono & Nikitaman arbeiteten bisher unter anderem mit Künstlern wie Gentleman, Ce’Cile, Rebellion the Recaller und Teka zusammen. 2004 veröffentlichten Mono & Nikitaman ihr erstes gemeinsames Album, das sich auf Anhieb über 10.000 mal verkaufte. Sie haben bis jetzt 5 Studio-, ein Livealbum, zahllose Samplerbeiträge und Singles veröffentlicht. Ihre Alben konnten sie sowohl in den deutschen als auch in den österreichischen Charts platzieren. Nach weit über 800 Shows zogen sich die beiden einige Zeit zurück und arbeiteten an ihrem neuen Album „Im Rauch der Bengalen“, das 2015 erschien. Sie sind für ihre Live Qualitäten, für Songs mit Attitude und Texte, die den Leuten aus der Seele sprechen, bekannt. Mit eigenem Merch, eigenem Booking und nun auch eigenem Label sind sie die Vorzeige-DIY-Band. „Im Rauch der Bengalen“ ist der erste Release auf ihrem eigenen Label M&N Records.

 

Bandmitglieder:

  • Monika Jaksch/ Gesang, Komposition
  • Nick Tilstra/ Gesang, Komposition

LP's:

Mono & Nikitaman – Das Spiel Beginnt  
/  2004  
Mono & Nikitaman – Für Immer  
/  2006  
Mono & Nikitaman – Ausser Kontrolle  
/  2008  
Mono & Nikitaman – Unter Freunden  
/  2011  
Mono & Nikitaman – M&N Live  
/  2012  
Mono & Nikitaman – Im Rauch Der Bengalen  
/  2015